Regionalforum Baden-Württemberg

Regionalforum Baden-Württemberg (Details)

Kontakt: Maurizio Gasperi
Tel: +49 7032 203599 | E-Mail: badenwuerttemberg@dnwe.de

Seit 2003 gibt es in Baden-Württemberg ein Regionalforum. Das „Musterländle“ zeichnet sich durch eine überdurchschnittliche Vernetzung zahlreicher Mittelstandsfirmen mit einigen großen Unternehmen aus. Global Player wie Daimler, Bosch, Würth, Ernst & Young oder IBM zählen ebenso zu den DNWE-Mitgliedern wie die Evangelische Akademie Bad Boll oder die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Gerade von hier gingen Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts entscheidende Impulse zur Gründung des DNWE aus. Zentrum der bisherigen Arbeit des Regionalforums ist die Region Stuttgart: Auf einem Zehntel der Fläche erwirtschaften 25 Prozent der Bevölkerung rund 30 Prozent des Sozialprodukts dieses Bundeslands – mit einer Exportquote von über 50 Prozent. Hier ist ein Klima, in dem sich viele Unternehmer und Führungskräfte für wirtschaftsethische Fragen ansprechen lassen. Darüber hinaus gibt es Interessenten und Mitglieder aus den Bereichen Kirche, Soziale Organisationen und Wissenschaft. Soweit möglich, sollen aber auch über die Region Stuttgart hinaus Veranstaltungen angeboten werden.

Das Regionalforum, 2003 von Martin Priebe gegründet und lange Jahre von ihm geleitet, bietet Fachveranstaltungen zu aktuellen Themen, aber auch Treffen für DNWE-Mitglieder und Gäste an. Wo sich Gelegenheiten dazu bieten, beteiligt sich das Regionalforum an Projekten und Veranstaltungen anderer Anbieter.

Seit Februar 2006 gibt es ein engagiertes Leitungsteam, dem aktuell  Judith Blickle, Dr. Volker Brecht, Lena Detel (sneep-Vertretung), Maurizio Gasperi, Alois Hauk, Sasa Lukic und Oliver Schwarz angehören. Leiter des Regionalforums ist seit Dezember 2014 Maurizio Gasperi. Das gesamte Engagement ist rein ehrenamtlich und erfolgt in der Freizeit derer, die sich zu einem bestimmten Thema interessieren. Wer sich mit guten Ideen einbringen möchte oder als Gast bei Veranstaltungen teilnehmen will, ist herzlich willkommen!


Aktuelle Veranstaltungen des Regionalforums finden Sie in unserem Veranstaltungskalender