Arbeitskreis Compliance und Ethik in Finanzinstitutionen

Der Arbeitskreis Compliance und Ethik in Finanzinstitutionen im Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) ist ein Forum für das Gespräch zwischen der Praxis der Finanzinstitutionen und Finazmärkte, vor allem der Compliance-Praxis, und der Wissenschaft. Es dient dem Erfahrungsaustausch und der Fortentwicklung der Theorie und Praxis der Wirtschaftsethik und Compliance in Banken, Versicherungen und Finanzmärkten sowie der Fortentwicklung der Gesetzgebung und der Aufsicht der Finaninstitutionen und Finanzmärkte.

Diskutiert werden aktuelle Fragen der Praxis, der Compliance und der Wirtschaftsethik in Finanzinstitutionen und -märkten sowie Fragen der Fortentwicklung der Gesetzgebung. Der Arbeitskreis gibt Empfehlungen für die Regulierung und Deregulierung der Finanzinstitutionen und -märkte.

Der Arbeitskreis wurde unter dem Namen “DNWE-Forum Compliance in Banken” am 22. April 1997 auf Initiative von Prof. Dr. Leo Schuster, Lehrstuhl für Bankbetriebslehre an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und des Vorsitzenden des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik (DNWE), Prof. Dr. Dres. h.c. Horst Steinmann, Lehrstuhl für ABWL und Unternehmensführung an der Universität Erlangen-Nürnberg, gegründet. Professor Schuster übernahm den Vorsitz der Arbeitsgruppe bis zur Jahrestagung 2002. Zu seinem Nachfolger wurde Professor Dr. Dr. h. c. Peter Koslowski gewählt.

Im Jahre 2002 wurden Namen und Themenstellung des Forums zu “Arbeitskreis Compliance und Ethik in Finanzinstitutionen im Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE)” erweitert.

Professor Koslowski ist im Mai 2012 verstorben.