Lade Veranstaltungen

Dieses Webinar informiert über die grundlegenden Anforderungen an Unternehmen, gibt einen Überblick über die Bedeutung von Menschenrechten im Unternehmenskontext und liefert erste Anregungen dazu, wie sie in unternehmerisches Handeln integriert werden können. Der Fokus dieses Webinars liegt dabei auf Lieferketten.

Unternehmen haben die Verantwortung, die Menschenrechte zu achten. So steht es in den UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte sowie im Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte, mit dem die Bundesregierung die Leitprinzipien hier in Deutschland umsetzen möchte. Auch die Zehn Prinzipien des UN Global Compact bekennen Unternehmen zur Einhaltung der Menschenrechte. Einfacher gesagt, als getan – oder?

In diesem Webinar informieren wir über die grundlegenden Anforderungen an Unternehmen mit Blick auf die Menschenrechte und zeigen wichtige erste Schritte auf, die auch für Unternehmen umsetzbar sind, die sich erst seit Kurzem mit dem Thema beschäftigen. Es gibt einen Überblick über die Bedeutung von Menschenrechten in globalen Lieferketten von Unternehmen, erklärt die wichtigsten Rahmen- und Regelwerke und liefert erste Anregungen dazu, wie menschenrechtliche Aspekte Schritt für Schritt in unternehmerisches Handeln integriert werden können – insbesondere mit Blick auf die eigenen Lieferketten. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund:

• Was sind Menschenrechte und welche Verantwortung haben Unternehmen?
• Was sind die UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und der NAP?
• Was hat es mit menschenrechtlicher Sorgfalt auf sich und wie sehen konkrete erste Schritte aus, um menschenrechtliche Aspekte ins Lieferkettenmanagement zu integrieren?
• Wo gibt es Hilfestellungen und weiterführende Informationen?

Dieses Webinar ist kostenfrei und frei zugänglich.

Durchführungspartner: twentyfifty GmbH

Sie möchten einen Termin eintragen lassen?

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Bitte klicken Sie auf die folgende Schaltfläche.