Lade Veranstaltungen

Wie verletzlich menschliches Leben ist, wurde uns im vergangenen Jahr durch ein mikroskopisch kleines Virus in dramatischer Weise vor Augen geführt. Zugleich wurde deutlich, wie sehr wir aufeinander angewiesen sind – nicht nur in einer Krise wie einer Pandemie.

Diakonisches Handeln ist geprägt von diesem Verständnis des Menschen – seiner Verletzlichkeit ebenso wie seiner Sozialität. Denn diakonische Berufe werden geformt durch die Inanspruchnahme als Gegenüber.

Dabei steht die Diakonie selbst vor neuen Herausforderungen: In einem sich dynamisch verändernden wettbewerblichen und sozialpolitischen Umfeld hat sie neu zu klären, wie sie ihrem Auftrag glaubwürdig nachkommen will. In einer sich säkularisierenden Gesellschaft und neben einer kleiner werdenden Kirche hat sie neu zu erarbeiten, worin ihr kirchliches Profil besteht. In einer Arbeitswelt, die durch die Digitalisierung nachhaltig transformiert wird, hat sie zu zeigen, wie diakonisches Handeln im Ineinandergreifen von Digitalem und Analogem für Klienten und Mitarbeiter menschengerecht gelingen kann.

Das bewährte Forum im Wildbad Rothenburg bietet hier eine besondere Gelegenheit zu diesen Herausforderungen miteinander ins Gespräch zu kommen. Seien Sie uns herzlich willkommen!

(Foto: Sabine von Erp/ pixabay)

Sie möchten einen Termin eintragen lassen?

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Bitte klicken Sie auf die folgende Schaltfläche.