Lade Veranstaltungen

Die Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz schreiten immer schneller voran und führen vermehrt zu intensiven gesellschaftliche Debatten: Was sollte eine KI können – und was dürfen? Wer legt dabei welche Grenzen fest – und wie bringen wir diese den Maschinen bei?

Mit ihrer neuen Reihe „Integrata Akademie Public“ wendet sich die Integrata Stiftung mit einem kostenlosen Online-Veranstaltungsprogramm an die breite Öffentlichkeit. In regelmäßigen Abständen geben hier stiftungsinterne und -externe Experten eine Einführung in aktuelle Entwicklungen und damit verbundene Fragestellungen. Ziel es ist, ein öffentliches Bewusstsein für ethische und gesellschaftliche Herausforderungen zu schaffen, aber auch potentielle Lösungsansätze aufzuzeigen.

Los geht es am 1. Oktober 2021, dem Welttag der Stiftungen, von 18:00 – 19:00 Uhr mit einem Impulsvortrag und anschließender Diskussion zum Thema „Bewusstsein von Maschinen: Was Menschen glauben und was Maschinen tun“. Referent ist Prof. Dr. Karsten Wendland.

Große Fantasien beflügeln Futuristen zur Entwicklung von Zukunftsvisionen, bei denen Maschinen den Menschen ebenbürtig sind – zwar aus anderen Materialien geschaffen, aber ausgestattet mit eigenem Bewusstsein auf menschenähnlichem Niveau oder gar weit darüber hinaus. Skeptiker halten dies für völlig abwegig, während manche Robotiker bereits jetzt „bewusste“ Maschinen bauen und dies auch so nennen. Im Vortrag wird in das Thema eigeführt und an Beispielen aufgezeigt, was Stand der Forschung und Entwicklung ist, welche Erwartungen für die Zukunft bestehen und an welchen Stellen wir aufpassen sollten. Die anschließende Diskussion ist zum breiten offenen Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern angelegt.

Weitere Informationen zu dem Veranstaltungen und der Anmeldung finden Sie hier. Den Flyer finden Sie hier.

Share This Post

Sie möchten einen Termin eintragen lassen?

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Bitte klicken Sie auf die folgende Schaltfläche.