DNWE Jahrestagung 2003

Nachhaltigkeit: Grundlage einer neuen Wirtschaftsethik?

vom 3. bis 5. April 2003 in Seeheim-Jugenheim
 

Die Herausforderung Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit beginnt sich zunehmend als neues Unternehmensleitbild durchzusetzen. Doch bei der Umsetzung des Leitbilds in die Praxis hapert es noch. Vor allem aber ist noch offen, wie und mit welchen Mitteln Nachhaltigkeit sowohl in die Strategiefindung als auch in die operative Umsetzung zu integrieren ist. Damit war die Themenstellung der 10. Jahrestagung des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik gesetzt: Die Umsetzung der Nachhaltigkeitsidee in die Unternehmenspraxis.

 

Das Programm: Ein Spektrum aus der Praxis

Das thematische Spektrum reichte von Anreizsystemen zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklung über die Rolle des Stakeholder-Dialogs und das Thema Kulturverträglichkeit - als ein Kriterium der Nachhaltigkeit - bis hin zu den Herausforderungen für die Innovations- und Fortschrittsethik. Das Tagungsprogramm zum Download.

 

Die Dokumentation

Eine Tagungsdokumentation erscheint im Frühjahr 2004 in der Schriftenreihe des DNWE. Schon jetzt stellen wir hier den Eröffnungsvortrag von Claudia Wippich, drei Tagungsberichte aus durchaus unterschiedlichen Perspektiven und eine Bildergalerie bereit:

 

Claudia Wippich ist Leiterin des Fachgebietes Umwelt der Münchener Rück, in dieser Funktion betraut mit der Einführung, Pflege und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems der Münchener Rück (seit Dezember 2000 zertifiziert gem. EG-Öko-Audit-VO). Sie hielt den Eröffnungsvortrag "Nachhaltigkeit: Nice to have oder überlebensnotwendig?". Download als PDF

 

Dr. Michael Assländer leitet die Geschäftsstelle des DNWE und fasst in seinem Bericht die wesentlichen Thesen der Referentinnen und Referenten zusammen und berichtet aus den zahlreichen Workshops. Download als PDF

 

Sabine Braun leitet die Münchner Kommunikationsberatung "akzente" und berichtet aus der Sicht eines Kommunikationsprofis, dass und warum der "Zusammenstoß mit Wirtschaftsethikern ein echter Gewinn" war. Download als PDF

 

Dr. Thomas Beschorner leitet die wissenschaftliche Nachwuchsgruppe "Gesellschaftliches Lernen und Nachhaltigkeit" (GELENA) an der Universität Oldenburg und nimmt in einer persönlichen Stellungnahme die sehr praxisorientierte Tagungskonzeption kritisch unter die Lupe. Download als PDF
 

Im Rahmen der Jahrestagung vom 3. bis 5. April 2003 im Lufthansa Bildungszentrum in Seeheim-Jugenheim fand auch ein Empfang statt: "10 Jahre Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik".