DNWE Schriftenreihe - Folge 13

Folge 13:

Werte im Unternehmensalltag erkennen und gestalten (Details)

Hanswalter Bohlander, Martin Büscher (Hg.)

München und Mering 2004
ISBN: 3-87988-841-8

Hanswalter Bohlander, Martin Büscher (Hg.)

Werte im Unternehmensalltag erkennen und gestalten

DNWE-Schriftenreihe Folge 13, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2004,
ISBN: 3-87988-841-8


Werte im Unternehmensalltag erkennen und gestalten
Moderne Ethik schreibt nicht vor, sondern befähigt zum systematischen Nachdenken und Lösen von normativen Fragen, die Individuen und Unternehmen im Alltag auf den Nägeln brennen. Welcher Vorgang im menschlichen Alltag hat nicht direkt oder indirekt mit Überzeugungen, Bewertungen oder Gefühlen zu tun? Häufig ist es gerade das Undefinierte, Inexakte, vermeintlich "Weiche", das Kommunikation erschwert und die Suche nach unternehmenspolitische oder persönlicher Orientierung belastet.
Nicht trotz, sondern wegen zunehmenden Wettbewerbs- und Leistungsdrucks sind diese Fragestellungen vielfältiger geworden. Sehr deutlich zeigt sich das in (sozial-) wirtschaftlichen Unternehmen und Organisationen. In diesem Bereich finden sich eindrückliche Beispiele für eine neue Annäherung an die normativen Aspekte von Unternehmensführung. Global tätige Unternehmen sind auf unterschiedlichen Ebenen gefordert, um sich im Wettbewerb erfolgreich zu behaupten. Die Themen reichten von Arbeitsrechten über Korruption bis zu Sozial- Labels. Last but not least führen die Veränderungen im Verhältnis zwischen Politik und Ökonomie, zwischen Politik und Gesellschaft zu einer neuen Diskussion über "Corporate Social Responsibility", die Verbände und Kommunen mit ethischen Fragen konfrontieren.
Die Praxis ist reichhaltiger geworden und es gibt eine Vielzahl von konzeptionellen Experimenten und Erfahrungen, Wertedimensionen zu erkennen, zu analysieren und zu gestalten. In diesem Buch werden Erfahrungen aus unterschiedlichen Unternehmenstypen und Methoden der Erfassung und Gestaltung von Werten im Organisationsalltag dargestellt. Die Beiträge sind aus der wissenschaftlichen und praxisbezogenen Perspektive entstanden und sprechen damit Personen an, die sich von diesem oft nicht einfachen Dialog zwischen Theorie und Praxis, zwischen Sach- und Wertedimension inspirieren lassen möchten.


Leseproben:
Hanswalter Bohlander

Unsere Qualität hat Wert(e) - Werteorientierte Organisationsentwicklung und ethische Kompetenzentwicklung

 

Karl-Wilhelm Dahm, Martin Büscher

Berührungsängste - Die 'Ethik' in der Praxis. Erkenntnisse einer Studie - Ethik in mittelständischen Unternehmen


Inhaltsverzeichnis:

1.Einführung

Idee und Anliegen
Hanswalter Bohlander, HWB- Consulting, Köln
Martin Büscher, Institut für Kirche und Gesellschaft, Iserlohn

 

2.Werterealität und Werteorientierung

Ethik- Dialog Wissenschaft- Praxis: Ansätze und Erfahrungen
Albert Löhr, Internationales Hochschulinstitut Zittau, DNWE

Qualitätssteuerung durch Werte- und Wissensmanagement
Eckart Pankoke, Universität Duisburg- Essen

Wertemanagement und Motivation
Dieter Frey, Rudolf Kerschreiter, Martin Winkler, Anne Gaska, Universität München

Wie kommt das Christentum in die Organisation?
Heribert W. Gärtner, Kath. Fachhochschule Nordrhein- Westfalen, Köln

 

3.Wertegestaltung: Praxisbeispiele

Unternehmensethik praktisch gestalten
Wolfgang Willmann, SIHK, Hagen/ Iserlohn

Berührungsängste mit "Ethik" in der Praxis, Erkenntnisse einer Studie "Ethik in mittelständischen Unternehmen"
Karl- Wilhelm Dahm, Universität Münster/ Martin Büscher

"Jede Handlung ist auf ihren Bezug zu unseren Werten zu reflektieren", Unternehmensethik in christlichen sozialwissenschaftlichen Unternehmen
Christa Garvert, Georg Beule, Marienhaus GmbH, Waldbreitbach

"Als Unternehmen tragen wir soziale Verantwortung"
Martin Gänsler, Reiner Hengstmann, PUMA AG, Herzogenaurach

Gesellschaftliche Verantwortung fördern
Daniela Hauck, Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Köln

Das Projekt "Köln 2020- Leitbild einer Stadt" als Umsetzung bürgerschaftlicher Engagementförderung des "Unternehmens Köln"
Clara Laeis, Köln/Frankfurt

 

4.Instrumente und Methoden

Unsere Qualität hat Wert(e)- Werteorientierte Organisationsentwicklung und ethische Kompetenzbildung
Hanswalter Bohlander, Köln

Produktive Gestaltung von Wertevielfalt- Zum wertvollen Umgang mit Unterschieden in Managing Gender & Diversity
Iris Koall, Verena Bruchhagel, Wuppertal/Dortmund

Wanderungen zwischen den Kulturen- Zur Gestaltung von Diversity in mittelständischen Unternehmen
Frederike Höher, Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG), Iserlohn
Barbara Weißbach, Universität Dortmund

Perspektivenwechsel: Lernprozesse im Berufsalltag von sozialen Einrichtungen
Gabriele Bartsch, mehrwert gGmbH, Stuttgart

Wissensmanagement: Werte managen?
Gerd Funk, Community Wirtschaftsethik "Leitprojekt SENECA", agiplan Projektmanagement, Mülheim
Giuseppe Strina, Institut für Unternehmenskybernetik e. V., Mülheim