DNWE Schriftenreihe - Folge 16

Folge 16:

Wirtschaftskriminalität und Ethik (Details)

Löhr, Albert / Burkatzki, Eckhard (Hg.)
Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2008
ISBN: 978-3-86618-234-9

Löhr, Albert / Burkatzki, Eckhard (Hg.)

Wirtschaftskriminalität und Ethik

DNWE-Schriftenreihe Folge 16, Rainer Hampp Verlag, München und Mering 2007
ISBN : 978-3-86618-234-9

Nutzen Sie die kostenlose Leseprobe der Folge 16 zum Donwload

 

Wirtschaftskriminalität in Deutschland wird in jüngerer Zeit zunehmend auch von wirtschaftlichen Unternehmungen selbst problematisiert. Neben den materiellen Folgeschäden sind es dabei insbesondere die Verletzung des kaufmännischen Prinzips von Treu und Glauben und die Verunsicherung des wirtschaftlichen Systemvertrauens, die das Interesse der Marktakteure an einer nachhaltigen Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität motivieren. Angesichts anhaltender Defizite bei der Aufdeckung und rechtlichen Bearbeitung wirtschaftskrimineller Delikte werden jedoch die Wirkungsgrenzen einer durch Staat und Recht forcierten Kriminalprävention in den Bereichen wirtschaftlichen Handelns immer wieder deutlich.

Die Beiträge des vorliegenden Bands werfen deshalb die Frage auf, wie weit zur Prävention von Wirtschaftskriminalität – flankierend zu den Steuerungsmöglichkeiten von Staat und Recht – eine selbstbindende Steuerung wirtschaftlicher Aktivitäten aus der Eigeninitiative der Marktakteure „von unten her“ entstehen kann. Übergreifende Kernthese der Autoren ist dabei die Annahme, dass sich nur im Miteinander von staatlichen Aktivitäten einerseits und unternehmensethischen Initiativen andererseits Mittel und Wege für eine effektive und nachhaltige Prävention von Wirtschaftskriminalität erschließen lassen.

Schlüsselwörter:
Wirtschaftskriminalität, Rechtspolitik, Unternehmensethik, Wertemanagement, Organisationsentwicklung, Korruptionsprävention

Zum Inhalt:

Prolog: Wirtschaftskriminalität und Ethik

Erscheinungsformen von Wirtschaftskriminalität

Jörg Ziercke

Wirtschaftskriminalität in der Bundesrepublik Deutschland: Fallbeispiele, Entwicklungstrends, Folgeschäden


Volker H. Peemöller

Bilanzierungsmanipulationen: Risiko und Prävention von Bilanzierungsdelikten


Britta Bannenberg

Strukturen der Korruption

Prävention von Wirtschaftskriminalität durch rechtliche Regelsysteme

Heiner Alwart

Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität mit den Mitteln des Strafrechts


Kai-D. Bussmann

Nationales Recht und Anti-Fraud-Management – us-amerikanische und deutsche Unternehmen im Vergleich

Prävention von Wirtschaftskriminalität durch unternehmensinterne Programme

Hendrik Schneider

Person und Situation: Über die Bedeutung personaler und situativer Risikofaktoren bei wirtschaftskriminellem Handeln


Josef Wieland

Die Kunst der Compliance


Klaus Leisinger

Whistle blowing: Zum konstruktiven Umgang mit Kritik, die "von innen" kommt.


Praxisberichte zur Kriminalprävention in Unternehmen
Frank Schury
Aus der Sicht des Revisors: Strukturierter Prozess einer betrieblichen Wertediskussion statt Einführung komplexer

Wertemanagementsysteme


Regina Puls
Korruptionsbekämpfung bei der Deutschen Bahn

Epilog:
Wirtschaftskriminalität und gesellschaftliche Verantwortung

Podiumsdiskussion (Transkript)

Wirtschaftskriminalität als Herausforderung für Politik und Wirtschaft