Prof. Dr. Josef Wieland

Prof. Dr. habil. Josef Wieland

Prof. Dr. habil. Josef Wieland (Vita)

Lehrstuhl für Institutional Economics, Organisational Governance, Integrity Management & Transcultural Leadership.
Direktor des Leadership Excellence Instituts Zeppelin (LEIZ)

Vorsitzender des Vorstandes seit September 2012

Zeppelin Universität, Am Seemooser Horn 20, D 88045 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 6009-2261 | E-Mail: wieland@dnwe.de

Persönliche Daten

Geboren am 14. Mai 1951 in Bedburg/Erft

Berufliche und wissenschaftliche Entwicklung

  • Lehre als Industriekaufmann und mehr als zehnjährige Beschäftigung in der Industrie. Danach Studium der Wirtschaftswissenschaften und der Philosophie an der Universität-GHS Wuppertal. Abschluss als Dipl. Ökonom im Jahre 1985 (Gesamtnote 1, 28)
  • Mitarbeiter am Lehrstuhl Prof. Biervert „Markt und Konsum“ von 1985 bis 1990. Dort Promotion zum Dr. rer oec. im Jahre 1988 (summa cum laude; Thema: Kategorien, Gegenstandsbereiche und Rationalitätstypen der Ökonomie an ihrem Ursprung)
  • Leiter der Forschungsstelle Wirtschaftsethik (Institut für Evangelische Gesellschaftswissenschaften/Prof. Dahm) an der Universität Münster von 1990 bis 1995
  • Habilitation im Fach Volkswirtschaftslehre (Thema: Ökonomische Organisation, Allokation und Status. Neue Organisationsökonomik und Allokation moralischer Güter) im Jahre 1995 an der Privatuniversität Witten/Herdecke
  • Seit 1. März 1995 bis 28.2.2013 Professur für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Unternehmensethik an der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft, Gestaltung (HTWG)
  • Gründer und Direktor des KIeM – Konstanz Institut für WerteManagement, Konstanz (HTWG)
  • Wissenschaftlicher Direktor des ZfW – Zentrum für Wirtschaftsethik gGmbH, Forschungsinstitut des Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE)
  • Gründer und Vorsitzender des Forum Compliance & Integrity – Anwenderrat für WertemanagementZfW
  • Direktor des Kooperativen Promotionskollegs der HTWG Konstanz (seit April 2011)
  • Seit 01. März 2013 Lehrstuhl für Institutional Economics, Organisational Governance, Integrity Management & Transcultural Leadership an der Zeppelin University Friedrichshafen sowie Direktor des neu gegründeten Leadership Excellence Instituts Zeppelin (LEIZ)

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte in der Theorie

Institutionenökonomik, Corporate Governance, Neue Organisationsökonomik, Werte- und Compliance Management / Integrity Management, Governanceethik, Globale Wirtschaftsethik / Transkulturelles Management, Unternehmen und Gesellschaft, Ökonomische Theoriegeschichte

Laufende, theoretische und empirische Forschungsprojekte

  • Anti-Fraud Management im Mittelstand. Förderung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (seit Januar 2010)
  • Transkulturelles Management und Leadership Development: Entwicklung transkultureller Management Education Tools (Trainings- und Seminarkonzeption) für Führungskräfte. Gefördert durch die Novartis Foundation for Sustainable Development, Basel (2011)
  • Entwicklung eines transkulturellen Profilers zur Führungskräfteentwicklung im globalen HR-Management; angewandte Forschung zum Global Economic Ethic. Partner: WordWork. Building International Competence, London. Gefördert durch die Novartis Foundation for Sustainable Development, Basel (2011-2013)
  • „Entwicklung einer Studie zur Messung und Darstellung der Korrelation zwischen CSR-Engagement und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Deutschland“, Auftrag und Förderung durch das Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) (2011-2015)

Fort- und Weiterbildung

  • Durchführung von Seminaren zur Unternehmenskultur, WerteManagement für deutsche Unternehmen, u.a.: debis, Berlin; Henkel, Düsseldorf; Körber, Hamburg; BASF, Ludwigshafen; Daimler, Stuttgart; TÜV-Mitte, Essen; Siemens, München; Wirtschaftsjunioren, NRW; Dozent für Unternehmensethik der A 1 Seminare der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP)
  • Evang./Kath. Akademien: Initiator und Leiter der Sommerakademie Wirtschaftsethik der Evang. Akademie Loccum; der Herbstakademie Wirtschafts- und Unternehmensethik des Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) an der Katholischen Akademie Weingarten, der „Constance Academy of Business Ethics“ (CABE), Konstanz
  • Leiter des Studiengangs „MBA – Human Capital Management“ der Fakultät „Wirtschaftswissenschaften“ der HTWG Konstanz (bis 2013)
  • Seit 2007: Entwicklung und Leitung des Studiengangs „EMBA – Compliance & Corporate Governance“ der HTWG Konstanz und dem Beijing Institute of Technology (Peking) in Kooperation mit der DAIMLER AG, Beijing für chinesische Topmanager; 8. Jahrgang
  • 2008-2013: International Packaging Institute (IPI) (Schaffhausen, Schweiz): Modul im IPI Masterstudiengang: Wertemanagement
  • 2010-2013: Österreichisches Controlling Institut: Zertifizierung für Controlling Finanzexperten. Advanced Controlling Programm (Wien/Österreich). Modul: Controlling und Ethik
  • Seit August 2012:Entwicklung und Leitung des Studiengangs „EMBA – Compliance & Corporate Governance for the European Key Talents“ der HTWG Konstanz, der Universität St. Gallen und der University of Warwick, für Daimler Financial Services (Europe)

Wissenschaftliche Beratung in Politik und Verbänden

  • 1999: Yabloko Fraktion der DUMA, Moskau (Projekt Wirtschaftsethik in Russland)
  • 2000: EU-Kommission, Brüssel (Arbeitsgruppe Education for Democratic Citizenship)
  • 2000-2003: BDI/BDA, Berlin (Code of Conduct deutsche Wirtschaft)
  • 2003-2006: „Initiative Freiheit und Verantwortung“, Präsidenten der Spitzenverbände der Deutschen Wirtschaft.
  • 2005-2009: Mitglied der internationalen Arbeitsgruppe der ISO zur Schaffung eines Standards (ISO 26000) Social Responsibility
  • „Wittenberg Prozess “ der BAVC – Chemie Arbeitgeber, der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Chemie-Stiftung Sozialpartner-Akademie (CSSA). Implementierung des Wittenberg-Prozesses (seit 2009 fortlaufend)
  • Seit 2012: Berater im LEAD / PRME (Principles for Responsible Management Education) Board Education Program (United Nations Global Compact)
  • Mitglied des CSR-Forums (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) und des Lenkungskreises; von 2009 bis 2010 Leiter der Arbeitsgruppe „Schaffung eines CSR-förderlichen Umfelds“; seit Frühjahr 2012 Leiter der Arbeitsgruppe "CSR im europäischen und internationalen Kontext"
  • Mitglied beim Accreditation Council der Banknote Ethics Initiative (BnEI) London (seit 2015)
  • Mitglied des Standard Setting Commitee (SSC) der International Ethic Standards Coalition (RICS), London (seit 2015)

Beratung von Unternehmen

  • Entwicklung und Implementierung von WerteManagement- und ComplianceManagementSystemen in Unternehmen, u.a. ABB, Mannheim; Allianz Group SE, München; BASF, Ludwigshafen; Bahn AG, Berlin; Daimler AG, Stuttgart; EthikManagement der Bauwirtschaft, München/Berlin; Fraport AG, Frankfurt; Corporate Governance Initiative der deutschen Immobilienwirtschaft, Düsseldorf; Lahmeyer International, Bad Vilbel; Telekom AG, Bonn; Deutsche Post AG, Bonn; Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG, Geroldstein
  • Mitglied des „Integrity Boards“, Deutsche Post, Bonn.
  • Initiator und Vorsitzender des „Forum Compliance & Integrity (FCI) – Anwenderrat für WerteManagement“; Zusammenschluss von ca. 20 Firmen (6 DAX 30) zur Entwicklung für Standards zum Integrity Management und Compliance Monitoring
  • Compliance Monitor für die Initiative Corporate Governance in der Immobilienwirtschaft (ICG), Berlin
  • Compliance Monitor für die European Bank of Reconstruction and Development (EBRD), London
  • Compliance Monitor für die Weltbank, Washington

Forschungspreise

  • 1999: Max Weber Preis für Wirtschaftsethik des BDI, Köln für die Habilitationsschrift, dotiert mit € 5.000.
  • 2004: Forschungspreis des Landes Baden Württemberg für die Entwicklung des WerteManagementSystems und der Governanceethik, dotiert mit € 100.000.

Mitglied folgender wissenschaftlicher Gesellschaften/Ausschüsse

  • Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften - Verein für Socialpolitk
  • Ausschuss "Wirtschaftswissenschaft und Ethik" des Vereins für Socialpolitik
  • Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) - EBEN Deutschland e.V.
  • Ausschuss für Wirtschaftsethik der Allgemeinen Gesellschaft für Philosophie in Deutschland (AGPD)
  • Mitglied des „Verband der deutschen Hochschullehrer“
  • Mitglied der Academy of Management
  • Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Sozialwissenschaftlichen Instituts (SI) der EKD
  • Mitglied der Ethikkommission der Diakonie Neuendettelsau

Aktuelle Mitgliedschaften folgender internationaler und nationaler wissenschaftlicher Kommissionen

  • Korrespondierendes Mitglied des Wissenschaftlichen Rats der Katholischen Akademie zu Berlin (seit 2001)
  • Mitglied des Kuratoriums zur Verleihung des „Max Weber Preises“ für Wirtschaftsethik, IDW, Köln (seit 2006)
  • Arbeitskreis „Interne und Externe Überwachung der Unternehmung“ (akeiu) der Schmalenbachgesellschaft für Betriebswirtschaft, Köln. (2007-2012)

Forschungs- und Lehraufenthalte an ausländischen Universitäten

  • 1990: Rutgers University Newark, USA (3 Monate)
  • 1992: University of California, Berkeley (3 Monate)
  • 2001-2010: Gastprofessor für Management und Ethik an der Universität Jiangsu in Zhenjiang/VR China
  • 2006: Gastprofessor an der Royal Holloway Business School, University of London, London (April-August); Gastprofessur für Corporate Social Responsibility von 2006-2008

Artikel/Berichte/Kommentare/Interviews

  • Publikationsliste unter: http://www.zu.de/forschung-themen/forschungszentren/leiz/index.php
  • Zeitungen/Zeitschriften: FAZ, Süddeutsche Zeitung, Handelsblatt, Zeit, Stern, Hamburger Abendblatt, Impulse, Euro am Sonntag, Wirtschaftswoche, Forum Wirtschaftsethik u.a.
  • Radio: BR, SWR, WDR, MDR, Deutschlandfunk u.a.
  • Fernsehen: BR, SWR, WDR, MDR, RTL, ZDF, Phoenix u.a.