Quirin Kissmehl

Quirin Kissmehl ist Geschäftsführer des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik – EBEN Deutschland e.V. (DNWE) und verantwortet die Gremienarbeit im DNWE, forciert die strategische Entwicklung des Netzwerks gemeinsam mit dem Vorstand und dem Kuratorium und ist verantwortlich für die Planung und Koordination von Dialogformaten, etwa Tagungen, Konferenzen und Veranstaltungen mit Bezug zu Wirtschaftsethik. Weitere Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Öffentlichkeitsarbeit, der Herausgeberschaft des online Forum Wirtschaftsethik sowie der Leitung des Teams der DNWE-Geschäftsstelle.

Zudem ist Quirin Kissmehl akademischer Mitarbeiter am Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG). In diesem Zuge strebt er eine kooperative Promotion an und ist Doktorand an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universtität Hohenheim.

Er studierte zunächst Wirtschaftsingenieurswesens Maschinenbau (B.Eng.) an der Hochschule Konstanz für Wirtschaft, Technik und Gestaltung (HTWG) und berufsbegleitend dazu Leitung von Blasorchestern (vgl. B.A.) an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen. Es folgte ein Masterstudium der Unternehmensführung (M.A.) an der HTWG Konstanz mit den Schwerpunkten Corporate Governance, Compliance-Management und Unternehmensethik sowie einer Masterthesis zum Thema Unternehmensintegrität – Unternehmenskultur und Führung als Indikatoren zur Bemessung von Integrität in Unternehmen, die vom Institut der deutschen Wirtschaft mit dem Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik ausgezeichnet wurde.

Quirin Kissmehl ist Dirigent, musikalischer Leiter und ehrenamtlicher Instrumentalausbilder beim sinfonischen Blasorchester Musikverein Konstanz-Wollmatingen e.V., geschäftsführender Gesellschafter der Perspektivwechsel Luftaufnahmen GbR, Lehrbeauftragter für ´Grundlagen ökonomischen Denkens` an der Hochschule Konstanz und lehrte ´Wirtschafts- und Unternehmensethik` an der ESB Business School Reutlingen sowie der Hochschule Mannheim.