DNWE > Home

DNWE News

Umfrage zu Klimaschutzfonds

von DNWE-Geschäftsstelle | 24.07.2014

Der Lehrstuhl für Finanzwirtschaft der Universität Stuttgart führt derzeit eine empirische Befragung von Privatanlegern und Fondsmanagern zu Klimaschutzfonds durch. Ziel der Umfrage ist es, herauszufinden, was einen Publikums-Investmentfonds mit Bezug zum Klimaschutz - einen „Klimaschutzfonds“ - ausmacht und wie ein solcher Fonds aus Sicht von Anlegern und Fondsmanagern aufgebaut sein sollte. Die Teilnahme an der Umfrage für Privatanleger und Fondsmanager ist möglich unter: www.uni-stuttgart.de/klimaschutzfonds.

Neugründung des Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics

von DNWE-Geschäftsstelle | 15.07.2014

Das Kiel Center for Philosophy, Politics and Economics (KCPPE), ein neues wissenschaftliches Forschungszentrum für die philosophischen und politischen Grundlagen der Ökonomie, wurde kürzlich am Philosophischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gegründet. Das Zentrum ist dem Lehrstuhl für Praktische Philosophie zugeordnet und wird von Prof. Ludger Heidbrink und Dr. Verena Rauen geleitet. Weiterlesen …

Gründung des deutschen Sustainable Development Solutions Network (SDSN Germany)

von DNWE-Geschäftsstelle | 09.05.2014

Zehn deutsche Wissensinstitutionen benannten am 9. Mai 2014 erste Mitglieder für den prominent besetzen Lenkungsausschuss des neuen deutschen Sustainable Development Solutions Network (SDSN Germany). Das DNWE ist durch das geschäftsführende Vorstandsmitglied Prof. Dr. Joachim Fetzer vertreten. Unter dem Dach des globalen Sustainable Development Solutions Network (SDSN) setzt sich die deutsche Initiative für eine nachhaltige Entwicklung Deutschlands und weltweit ein und will zu konkreten Nachhaltigkeitsprojekten beitragen. „Dass sich auch in einem großen Industrieland wie Deutschland ein nationales SDSN gegründet hat, sehe ich als wichtigen Schritt hin zu einem globalen Entwicklungsverständnis“, so SDSN-Exekutivdirektor Guido Schmidt-Traub. „Nachhaltige Entwicklung ist Herausforderung und Chance für alle Länder dieser Welt, nicht nur für den globalen Süden“. Weiterlesen …

CSR-NEWS.NET

Der ökologische Fußabdruck stagniert auf hohem Niveau

In jedem Jahr verdeutlicht der Earth Overshoot Day den verschwenderischen Umgang mit den natürlichen Ressourcen der Welt. Seit Jahrzehnten liegt er immer früher im Jahr, in diesem Jahr bereits am 19. August. Für den Rest des Jahres werden gegenüber der Natur Schulden angehäuft. Und die werden immer höher, wie auch der in dieser Woche präsentierte "Living Planet Report 2014" der Naturschutzorganisation WWF zeigt. Bei der Lösung des Problems spielen Unternehmen eine Hauptrolle.

Mehr Licht im Brüsseler Lobbydschungel

Brüssel/Köln (csr-news) > Brüssel ist bekannt für die hohe Anzahl der dort tätigen Lobbyisten. Wie viel den Unternehmen und Verbänden ihre Lobbyarbeit wert ist, soll das neue Online-Recherchetool LobbyFacts.eu zeigen. Entwickelt wurde es von der Nichtregierungsorganisation Lobbycontrol, die sich dafür auf Daten des freiwilligen EU-Transparenzregisters bezieht. LobbyFacts zeigt, wer in Brüssel wie viel … [visit […]

Bergarbeiter blockieren riesige Mine in Indonesien

Nach einem Unfall mit vier Toten haben Bergarbeiter die Grasberg-Mine im indonesischen West-Papua blockiert.

Nestlé erhält “Goldenen Windbeutel 2014″

Für die "dreisteste Werbelüge" des Jahres ist der Nestlé-Konzern mit dem Negativpreis "Goldener Windbeutel 2014" der Verbraucherorganisation Foodwatch ausgezeichnet worden.