DNWE > Home

DNWE News

Harter Kampf auf dünnem Eis

von DNWE-Geschäftsstelle | 02.02.2015

UN Guiding Principles on Human Rights and Business
UN Guiding Principles

Wie weit sind rechtsstaatliche Prinzipien bei der Verbreitung und Durchsetzung von Menschenrechten zu berücksichtigen? Die UN Guiding Principles on Business and Human Rights von 2011 können für Unternehmen sehr schnell zur konkreten und sanktionierten Herausforderung werden.  Weiterlesen …

Forum Wirtschaftsethik 04/2014 jetzt online

von DNWE-Geschäftsstelle | 12.01.2015

Die neue Ausgabe des Forums Wirtschaftsethik ist jetzt online.         Weiterlesen …

Wohlstand und Nachhaltigkeit

von DNWE-Geschäftsstelle | 04.11.2014

Gesprächsrunde im Kanzleramt, 27.10.2014
Rechte: Bundeskanzleramt / Steins

Das Verhältnis von Wohlstand und Nachhaltigkeit war Thema eines knapp 2-stündigen Gedankenaustausches, zu dem Bundeskanzlerin Angela Merkel sechs Vertreter aus Kirche und Gesellschaft am 27.10.2014 ins Kanzleramt eingeladen hatte, darunter Joachim Fetzer für das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik.             Weiterlesen …

CSR-NEWS.NET

Yoga für gestresste Bahnmitarbeiter in Indien

Gestresste Mitarbeiter der indischen Eisenbahngesellschaft können künftig Ausgleich in Yoga-Kursen suchen. Das Angebot gehört zu einem am Donnerstag verkündeten umfangreichen Modernisierungsprogramm, mit dem die Regierung in Neu Delhi das Unternehmen auf Vordermann bringen will. Umgerechnet 120 Milliarden Euro sollen investiert werden, um das Schienennetz sicherer zu machen und auszubauen, wie Eisenbahnminister Suresh Prabhu erklärte.

Internationales Forschungsprogramm um Meere vor Plastikmüll zu schützen

Die globale Produktion von Kunststoffen betrug 2013 bereits 299 Millionen Tonnen. Davon wurden 57 Millionen Tonnen in Europa produziert. Mindestens 270 000 Tonnen schwimmen als riesige Plastikinseln auf den Weltmeeren. Der Müllteppich im Nordpazifik (Great Pacific Garbage Patch), der 1997 entdeckt wurde, hat etwa die Größe von Deutschland und Frankreich zusammen und enthält schätzungsweise eine Million Plastikteile pro Quadratkilometer.

Umweltbundesamt wirbt für mehr betrieblichen Umweltschutz

In Deutschland haben derzeit rund 1.200 Organisationen an 1.900 Standorten ein Umweltmanagement nach EMAS; in Europa sind es knapp 3.400 Organisationen an 10.500 Standorten. Wenn es nach UBA-Chefin Maria Krautzberger geht, sollen es noch mehr werden. Anlässlich der Veröffentlichung der neuen EMAS-Umwelterklärung des Umweltbundesamtes warb sie für mehr betrieblichen Umweltschutz in Unternehmen und Behörden.

CSR NEWS briefly vom 26.02.15

Tagesaktuelle Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung: