DNWE News

SCHÜLERWETTBEWERB 2016

"Lebendige Philosophie - Philosophie im Leben: Wie treffe ich Entscheidungen, wenn ich nicht weiß, ob meine Informationen wahr oder manipuliert sind?"

Weiterlesen …

Foto: VAUDE

DNWE Preis für Unternehmensethik an VAUDE

In diesem Jahr ehrt das DNWE die VauDe GmbH für die Bemühungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit im Outdoor-Bereich.

Weiterlesen …

DNWE begleitet Förderprojekt des BMBF als Gutachter

Viele der Strukturen, die heute als Ursache der Finanzkrise angesehen werden, dienten ursprünglich zur Lösung damaliger Probleme. Ihre Ursachen und Auswirkungen beschäftigen nicht nur anhaltend die Medien, sondern geben auch genügend Anlass zur Arbeit für Forschung und Wissenschaft. 

Weiterlesen …

1. Deutscher CSR Kommunikationskongress in Kooperation mit dem DPRG

Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit stehen immer mehr im Fokus der öffentlichen Diskussion. Doch auch innerhalb von Unternehmen wird das CSR-Management mehr und mehr zu einem erfolgskritischen Faktor. Zu diesem Anlass fand am 13.11.2015 der erste CSR-Kommunikationskongress statt.

Weiterlesen …

Veranstaltungen

Ein Leuchtfeuer nachhaltiger Unternehmensführung

Tagung | 12.02.2016 | Tettnang

Antje von Dewitz (Geschäftsführende Gesellschafterin) und Jan Lorch (Leiter Vertrieb) erzählen uns von der Unternehmensphilosophie von VAUDE. Lisa Fiedler und Hilke Patzwall berichten über die gelebte Verantwortung für Mitarbeiter und die Lieferkette. Besonders interessant ist die Präsentation des online Nachhaltigkeitsberichtes, der von der Struktur beispielhaft von Stakeholdern nach entsprechenden Interessen gelesen werden kann.

Weiterlesen …

Preis für Unternehmensethik

Tagung | 22.02.2016 | Mönchengladbach

Der Preis für Unternehmensethik wird vom Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) seit dem Jahr 2000 im Zweijahresturnus an beispielgebende Initiativen um die praktische, prozessorientierte Ausgestaltung der Unternehmensethik vergeben.

Weiterlesen …

16. Jahreskonferenz des Rat für Nachhaltige Entwicklung

Konferenz | 31.05.2016 | WECC Berlin

„Über_leben, über_arbeiten, über_denken, über_Nachhaltigkeit“

Über Nachhaltigkeit Reden, das heißt Reden über Lebensstile und nachhaltigen Konsum, über Gerechtigkeit und Lebensqualität. Es bedeutet, die Arbeits- und Wirtschaftspolitik klug zu verändern, die globalen Nachhaltigkeitsziele in nationale Politik umzusetzen, nachhaltige Lösungen durch Wissenschaft und Forschung voran zu bringen und auch die soziale Integration und den sozialen Zusammenhalt zu fördern.
Deshalb diskutieren wir auf der 16. Jahreskonferenz gemeinsam neue Konzepte und fragen, wie wir den Herausforderungen von heute und morgen begegnen können. Das Programm bietet Ihnen unterschiedlichste Möglichkeiten, an der Entwicklung von Lösungen teilzuhaben. Wie bereits bei der 15. Jahreskonferenz bieten wir Ihnen in einem geschützten Nutzerbereich im Vorfeld an, mit anderen Teilnehmenden in Austausch zu treten und sich für Gespräche vor Ort zu verabreden.
Wir laden Sie herzlich zur Jahreskonferenz 2016 ein! Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung folgenden Link:
https://lcem.lab-concepts.de/registration/rne-jahreskonferenz-2016
Detaillierte Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Bitte wenden Sie sich bei Fragen jederzeit gerne an das Konferenzmanagement: E-Mail:[Jahreskonferenz2016@lab-concepts.de, Web: http://www.lab-concepts.de
 

Weiterlesen …

Business Ethics Summit 2016

Tagung | 09.06.2016 | Schader-Stiftung, Darmstadt

Solidarität 3.0 - Fundament für wirtschaftliches Handelns heute?

Obwohl unser Wirtschaftssystem scheinbar in erster Linie auf die Verfolgung eigener Interessen ausgerichtet ist, finden sich jedoch gerade in der sozialen Marktwirtschaft viele Elemente freiwilligen (?) solidarischen Handelns, die Sicherheit und Stabilität gewähren. Hierzu gehören im weitesten Sinne die Einhaltung von Regeln und Normen, die weit über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen, die Beiträge zu den Sozialversicherungen, gesellschaftliches Engagement von Unternehmen und Bürgern, Zusammenschlüsse zu Gewerkschaften und Verbänden sowie Elemente starker und identitätsstiftender Unternehmenskulturen.

Weiterlesen …

CSR-NEWS.NET

Konfliktmineralien – Wie Unternehmen ihrer Sorgfaltspflicht in der Lieferkette nachkommen können

Zinn, Tantal, Wolfram oder Gold, alles Rohstoffe die in vielen Produkten verwendet werden, die aber gleichzeitig mit oftmals problematischen Abbaubedingungen verbunden sind. Konfliktmineralien werden sie deshalb genannt, vor allem, wenn sie aus der Demokratischen Republik Kongo und deren Anrainerstatten stammen, wo kriminelle Strukturen den Abbau prägen und durch die Einnahmen nicht selten blutige Auseinandersetzungen finanziert werden. Ein Dilemma für zahlreiche Unternehmen, denn bislang sind sie noch auf die Rohstoffe angewiesen. Ob und wie sie dennoch Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette sicherstellen können, wurde nun in einer europaweiten Studie untersucht.

GLOBAL 2000 Kosmetikcheck 2016 – Einige Hersteller gehen voran

Vor zwei Jahren hatte die Österreichische Umweltorganisation GLOBAL2000 Kosmetikprodukte auf ihre hormonelle Wirksamkeit hin untersucht. In rund einem Drittel der untersuchten Produkte wurden sie fündig und appellierten an Industrie und Handel diese gesundheitlich bedenklichen Stoffe aus den Kosmetikprodukten zu verbannen. Jetzt wurde erneut getestet.

Nährwertangaben beeinflussen Kaufverhalten

Käufer achten bei der Wahl von Lebensmitteln zunehmend auf Nährwerte wie Kalorien, Zucker oder Fett. Im Gegensatz zur vorgeschriebenen Nährwerttabelle auf der Rückseite der Packung kann der Hersteller bei den freiwilligen Angaben auf der Vorderseite des Produkts die Portionsgröße als Basis für Nährwertangaben variieren – je kleiner die Portion, umso geringer beispielsweise die dort angegebene Kalorienzahl.

Reiner Hengstmann übernimmt Nachhaltigkeitsbereichs bei HUGO BOSS

Metzingen (csr-news) > Reiner Hengstmann hat zum 1. Februar den Bereich Nachhaltigkeit bei HUGO BOSS übernommen. Der promovierte Chemiker startete seine Laufbahn als Leiter eines Labors für Umweltanalytik in Halle/Saale sowie am Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik der Universität Erlangen. Im Anschluss wechselte er zum Sportswear-Hersteller Puma, wo er ein globales und mehrfach ausgezeichnetes Nachhaltigkeitsprogramm aufbaute und […]

Partner des DNWE

enorm CSR-NEWS.NET ZfW Compliance Monitor sneep