DNWE News

SCHÜLERWETTBEWERB 2016

"Lebendige Philosophie - Philosophie im Leben: Wie treffe ich Entscheidungen, wenn ich nicht weiß, ob meine Informationen wahr oder manipuliert sind?"

Weiterlesen …

Foto: VAUDE

DNWE Preis für Unternehmensethik an VAUDE

In diesem Jahr ehrt das DNWE die VauDe GmbH für die Bemühungen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit im Outdoor-Bereich.

Weiterlesen …

DNWE begleitet Förderprojekt des BMBF als Gutachter

Viele der Strukturen, die heute als Ursache der Finanzkrise angesehen werden, dienten ursprünglich zur Lösung damaliger Probleme. Ihre Ursachen und Auswirkungen beschäftigen nicht nur anhaltend die Medien, sondern geben auch genügend Anlass zur Arbeit für Forschung und Wissenschaft. 

Weiterlesen …

1. Deutscher CSR Kommunikationskongress in Kooperation mit dem DPRG

Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit stehen immer mehr im Fokus der öffentlichen Diskussion. Doch auch innerhalb von Unternehmen wird das CSR-Management mehr und mehr zu einem erfolgskritischen Faktor. Zu diesem Anlass fand am 13.11.2015 der erste CSR-Kommunikationskongress statt.

Weiterlesen …

Veranstaltungen

Ein Leuchtfeuer nachhaltiger Unternehmensführung

Tagung | 12.02.2016 | Tettnang

Antje von Dewitz (Geschäftsführende Gesellschafterin) und Jan Lorch (Leiter Vertrieb) erzählen uns von der Unternehmensphilosophie von VAUDE. Lisa Fiedler und Hilke Patzwall berichten über die gelebte Verantwortung für Mitarbeiter und die Lieferkette. Besonders interessant ist die Präsentation des online Nachhaltigkeitsberichtes, der von der Struktur beispielhaft von Stakeholdern nach entsprechenden Interessen gelesen werden kann.

Weiterlesen …

Preis für Unternehmensethik

Tagung | 22.02.2016 | Mönchengladbach

Der Preis für Unternehmensethik wird vom Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) seit dem Jahr 2000 im Zweijahresturnus an beispielgebende Initiativen um die praktische, prozessorientierte Ausgestaltung der Unternehmensethik vergeben.

Weiterlesen …

Business Ethics Summit 2016

Tagung | 09.06.2016 | Schader-Stiftung, Darmstadt

Solidarität 3.0 - Fundament für wirtschaftliches Handelns heute?

Obwohl unser Wirtschaftssystem scheinbar in erster Linie auf die Verfolgung eigener Interessen ausgerichtet ist, finden sich jedoch gerade in der sozialen Marktwirtschaft viele Elemente freiwilligen (?) solidarischen Handelns, die Sicherheit und Stabilität gewähren. Hierzu gehören im weitesten Sinne die Einhaltung von Regeln und Normen, die weit über den gesetzlichen Rahmen hinausgehen, die Beiträge zu den Sozialversicherungen, gesellschaftliches Engagement von Unternehmen und Bürgern, Zusammenschlüsse zu Gewerkschaften und Verbänden sowie Elemente starker und identitätsstiftender Unternehmenskulturen.

Weiterlesen …

CSR-NEWS.NET

CSRbriefly für die 5. Kw.

Weitere Ereignisse und Themen rund um die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung in dieser Woche:

Handwerk will 10.000 junge Flüchtlinge zur Ausbildung führen

Das deutsche Handwerk will in den kommenden zwei Jahren 10.000 jungen Flüchtlingen den Weg in eine Ausbildung ebnen. Um sie gut auf eine Ausbildung in einem Betrieb vorzubereiten, starteten der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), die Bundesagentur für Arbeit (BA) und das Bundesbildungsministerium am Freitag eine gemeinsame Qualifizierungsinitiative.

Biobranche mit steigenden Umsätzen – Mehrwert Nachhaltigkeit

Obwohl Bioprodukte inzwischen überall im Lebensmitteleinzelhandel zu finden sind, profitieren vor allem auch die Naturkostläden vom Verbrauchertrend zu mehr Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln. In der nächsten Woche trifft sich die Branche auf der Biofach in Nürnberg. Im Vorfeld hat der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) die aktuellen Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht und kann von zweistelligen Zuwachsraten berichten.

IG Metall fordert betriebliches Integrationsjahr für Flüchtlinge

Die IG Metall hat für anerkannte Flüchtlinge ein betriebliches Integrationsjahr gefordert. Neben einem Arbeitsplatz soll es dabei auch Integrations- und Sprachkurse geben, wie die Gewerkschaft am Donnerstag in Frankfurt am Main vorschlug.

Partner des DNWE

enorm CSR-NEWS.NET ZfW Compliance Monitor sneep