Nach Einschätzungen zur aktuellen Lage um COVID-19 müssen wir daher bedauerlicherweise verkünden, dass die geplante DNWE-Jahrestagung in Kombination mit der EBEN-Wissenschaftskonferenz zum Thema „Management and Finance for Sustainability“ am 13.-15.September in Frankfurt nicht stattfinden wird.

Qualifizierte Aussagen über verantwortbare und realisierbare Ersatztermine in der nahen und fernen Zukunft sind ebenso ausgeschlossen wie die Option, unser Wirken im Jahr 2020 ersatzlos zu streichen.

Wir wollen die aktuelle Lage und den damit verbundenen Wandel in die Virtualität als Chance für unser Netzwerk begreifen und freuen uns, Ihnen hiermit ein neues Veranstaltungsformat ankündigen zu können:

Virtuelle Veranstaltungsreihe/ Zeit für Reflexion

Wirtschafts- und Unternehmensethik zwischen Nachhaltigkeit und Krisenmanagement

Quirin Kissmehl
Geschäftsführer DNWE
+49 7531 206439
kissmehl@dnwe.de

Marielle Buck
Leiterin Geschäftsstelle DNWE
+49 7531 206364
buck@dnwe.de

Wir wollen uns Zeit für Reflexion nehmen und zum Thema „Wirtschafts- und Unternehmensethik zwischen Nachhaltigkeit und Krisenmanagement“ diskutieren. Insgesamt soll dabei das breite Themenspektrum des DNWE abdeckt werden.

Corporate (Social und Digital) Responsibility und Nachhaltigkeit werden ebenso eine Rolle spielen können, wie Green Finance, Compliance- und Governance-Themen. Der Diskurs zur Umsetzung der Sustainable Development Goals ist uns ebenso wichtig, wie die Bekämpfung der Verletzung von Menschenrechten in unternehmerischen Wertschöpfungsketten oder die Bekämpfung von Korruption und kartellrechtswidrigen Absprachen. Aber auch die Diskussion grundsätzlicher Themen, wie etwa der Frage nach der sozialen und ökologischen Gerechtigkeit sowie der Sinnhaftigkeit unseres kapitalistischen Wirtschaftssystems, der Bedrohung durch den Klimawandel bzw. der Resilienz unserer Ökonomien in Zeiten der Pandemie und den Einfluss der Krisenerfahrung auf unsere DNWE-Themen sollen einen Platz finden können.

Den Wandel in die Virtualität als Chance begreifen – unter diesem Motto wagen wir das Format der virtuellen Jahrestagung 2020. Schon in Kürze finden Sie mehr Informationen zu den geplanten Webcasts.

Wir ermutigen Sie zu eigenen Beiträgen oder zur Organisation von Arbeitsbereichen aus verschiedenen Disziplinen zwischen Wissenschaftlern und Praktikern aus der ganzen Welt.

Wir wollen Ihnen die Möglichkeit bieten, sich in dieses Format einzubringen, sei es durch thematische Impulse, inhaltliche Beiträge im Rahmen einer Session oder gar die Gestaltung eines eigenen Webcast.

Programm (folgt in kürze)

Wir ermutigen Sie zu eigenen Beiträgen oder zur Organisation von Arbeitsbereichen aus verschiedenen Disziplinen zwischen Wissenschaftlern und Praktikern aus der ganzen Welt.

Wir wollen Ihnen die Möglichkeit bieten, sich in dieses Format einzubringen, sei es durch thematische Impulse, inhaltliche Beiträge im Rahmen einer Session oder gar die Gestaltung eines eigenen Webcast.

Bringen Sie sich ein!